Das SG gibt sich die Ehre

Am Dienstagabend fand das vielleicht wichtigste Event des Schwalmgymnasiums statt! Abgehoben vom normalen Unterricht  wurden an diesem Abend zahlreiche Schülerinnen und Schüler für ganz unterschiedlich erbrachte Leistungen geehrt und gewürdigt.

 

Das altbewährte Moderatorenduo Julia Ulm und Andreas Fiebig führte erneut mit viel Witz und Charme durch das Abendprogramm.

Aufgrund außerordentlicher schulischer Leistungen wurden Lilli Böttcher (Klasse 8)  als Siegerin des Mathematikwettbewerbs geehrt, Antonia Burkert (Klasse 6) gewann den Vorlesewettbewerb des deutschen Buchhandels  und belegte sogar auf Kreisebene einen der vorderen Plätze und Philipp Knoch (Klasse 9) gewann den Geographiewettbewerb.

Auf Empfehlung unseres Physikkollegen Erwin Bernhardi wurden Kathi Jatzko und Emma Battenberg (beide Klasse 6) sowie Emma Bartkowiak (Klasse 8) geehrt, die dem Verein deutscher Ingenieure ihre Vision von „Technik in 50 Jahren“ präsentierten. 

Unter Leitung von Tanja Neiber wurde die Umwelt-AG für bemerkenswerte Leistungen bezüglich der Nachhaltigkeit des Umweltschutzes geehrt. Die AG hatte erfolgreich am Bundesumweltwettbewerb teilgenommen, indem sie nach einer Krebspest etwa 800 junge Flusskrebse in Momberg neu ansiedelte.

Den alljährlich neu ausgeschriebenen NASA-Wettbewerb gewann in diesem Jahr Michael Hieber (E-Phase), der die Jury mit seinem Konzept über Leben und Wohnen auf dem Mars überzeugte. Michael wird in den kommenden Sommerferien für zwei Wochen die International Space School in Houston/Texas besuchen,  um dort mit weiteren Schülern aus vielen Nationen an Projekten bezüglich der Raumfahrt zu arbeiten.

sg gibt sich die ehre04Zoe Henss (Abiturientin) wurde für ihre Teilnahme an der deutschen Schülerakademie im letzen Sommer geehrt  sowie Lea Appel und Eileen Kemi (beide Q2), die in Rom am Institut für Nuklearforschung  Einblicke in die moderne Physik und die Nuklearforschung erlangen konnten.

Sehr zur Freude der Lehrer und unseres Reinigungspersonals gibt es immer wieder Klassen, die ihre Klassenräume besonders sauber halten und auch deswegen wieder in diesem Jahr geehrt wurden – herzlichen Glückwunsch – vielleicht zieht das Geheimnis des Erfolgs demnächst Kreise.

Zu guter Letzt sorgten noch einige Schüler  auch außerhalb der Schule für positive Schlagzeilen:  Elisabeth Pilipenko (Klasse 5) beeindruckte  bei dem deutschlandweit anspruchsvollsten Wettbewerb „Jugend musiziert“ als Pianistin und belegte sogar auf Landesebene den zweiten Platz. Weiterhin konnte man Celine Müller (Klasse 8),  die im Bereich Leichtathletik einige Siege feierte, immer wieder im Sportteil der Lokalzeitung bestaunen. Last but not least wurden Hannah Busch (Klasse 5), die als Vielseitigkeitsreiterin im Landesverband Hessen bereits einige Siege verbuchte sowie wie Franziska Burkert (Klasse 8),  die dem rope – skipping mit viel Geschick und Talent dem konservativen Seilspringen eine völlig neue Note verlieh, für ihre Leistungen gewürdigt.

 

sg gibt sich die ehre01

Drucken E-Mail