Sie interessieren sich für das Schwalmgymnasium und möchten unsere Schule kennenlernen?

Wir laden herzlich ein

zum Informationsabend "Übergang von der Grundschule in Klasse 5" am Dienstag, dem 31. Januar 2023, um 20:00 Uhr in unserer Mensa

sowie

zu einem Tag der offenen Tür am Samstag, dem 11. Februar 2023, um 10:00 Uhr im Schwalmgymnasium

und freuen uns auf Ihren Besuch. Eine Anmeldung ist für diese Veranstaltungen nicht notwendig.

Für am Übergang in die gymnasiale Oberstufe interessierte Schülerinnen und Schüler bieten wir an, das Schwalmgymnasium an Hospitationstagen in der Woche vom 23. bis 27. Januar 2023 zum Kennenlernen zu besuchen (nur ab Jahrgangsstufe 11).

Vorab finden Sie viele Informationen in unseren Flyern, ferner bietet unsere Homepage vielfältige Einblicke in unser Schulleben. Gerne können Sie sich bei Fragen an das Sekretariat unserer Schule wenden und einen Termin mit mir oder anderen Mitgliedern der Schulleitung vereinbaren.

Informationsmaterial zum Übergang in Klasse 5 Informationsmaterial zum Übergang in die Einführungsphase

Katharina in Kanada

Unsere Schülerin Katharina Barth aus der Klasse 10b hat im Rahmen des Hessischen Schüleraustauschprogramms mehrere Monate in Kanada verbracht. Wie es ihr dort ergangen ist? Die „Blickpunkt“-Redaktion hat nachgefragt!

Zum Interview

Marsmission: Catalina Walde hat Großes vor

Zugegeben: Die Vorstellung vom Menschen auf dem Mars klingt nach Zukunftsmusik. Und doch arbeitet die NASA genau daran, an einer bemannten Marsmission. Dass die dortige Atmosphäre sauerstoffarm und der Radioaktivität ausgesetzt ist, sind zwei der großen Probleme, die es zu lösen gilt, bevor ein solch bahnbrechendes Vorhaben umgesetzt werden kann. Catalina Walde aus der E-Phase hat sich genauer damit beschäftigt und mit ihren Ausführungen den NASA-Wettbewerb des Schwalmgymnasiums gewonnen. Deshalb geht es für sie im Sommer an die United Space SchooI zum internationalen Space-Workshop nach Houston/Texas.

Weiterlesen

Ein Kandidat hat 100 Punkte

Auch im letzten Jahr haben 14 Schüler und Schülerinnen des Schwalmgymnasiums die DELF Prüfung erfolgreich bestanden. Somit haben sie ein international anerkanntes Zertifikat für Französisch als Fremdsprache erworben. 

Die Vorbereitung erfolgte für das Niveau A2 schon im letzten Schuljahr in einer von Frau Grün geleiteten DELF-AG für Schüler*innen der 8. Klassen, an der Asiye Arslan, Carolina Draak, Estella Egorov, Amelie Fröhlich, Paula Herche, Linus Hohmann, Izel Irmak, Liana Keil, Amanda Keßler, Maurice Middeke und Emily Riehl teilnahmen. Ann Christin Bölke, Helene Gnau und Cecilia Schmerer aus der damaligen E-Phase wurden von Frau Vagt im Rahmen des Wahlpflichtunterrichts auf das Niveau B1 vorbereitet.

Im März 2022 war es dann soweit. In zentralen schriftlichen Prüfungen wurde das Hörverstehen, Leseverstehen und die schriftliche Ausdrucksfähigkeit getestet. Ihre Sprechfertigkeit mussten die Schüler*innen in mündlichen Prüfungen, die von französischen Muttersprachler*innen an der Albert-Schweizer-Schule in Kassel abgenommen wurden, unter Beweis stellen.

Jetzt endlich können alle stolz die angestrebten Diplome in den Händen halten. Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Maurice Middeke, der im Niveau A2 in allen 4 Teilbereichen die maximale Punktzahl von jeweils 25 Punkten erreicht hat. Dies soll aber die lobenswerten Leistungen der anderen Teilnehmer*innen nicht schmälern.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Von Göttern, Gastmählern und Gewändern

Am 23. November 2022 haben beide Lateinkurse der Jahrgangsstufe 7 des Schwalmgymnasiums mit ihren Lehrern, Herrn Schmitz und Herrn Spenner, eine Exkursion nach Kassel unternommen: Während sich die Französischschüler und -schülerinnen desselben Jahrgangs im Rahmen des französischsprachigen Kinofestivals Cinéfête in Marburg einen französischen Film im Original angeschaut haben, ging es für uns in die Antikensammlung im Schloss Wilhelmshöhe, wo wir – in Theorie und Praxis – Einblick in das Alltagsleben der alten Römer (und Griechen) genommen haben.

Weiterlesen

Von wegen "Stille Nacht"

In der weihnachtlich dekorierten Stadtkirche erklingen fröhliche und feierliche Töne, volle Stimmen und vielfältige Instrumente. Das Schwalmgymnasium hat dieses Jahr endlich wieder zum Adventskonzert geladen und zahlreiche Gäste sind gekommen. Während draußen klirrende Kälte herrscht und weißer Puderzuckerschnee glitzert, erwärmen drinnen Violine und Cello, Orgel und Klavier, Saxophon und Trompete, Akkordeon und Xylophon das Publikum. Die Fachschaft Musik präsentiert gemeinsam mit der Streicher-AG, dem Schulchor, der Band, der Klasse 6c, dem Musizierkreis sowie vielen jungen Solistinnen und Solisten ein abwechslungsreiches und festliches Programm. Ob „O Tannenbaum“ oder „Stern über Bethlehem“, ob „Rockin‘ Round the Christmas Tree“ oder „Jingle Bells“ – für jede/n ist etwas zum Mitsummen und Mitsingen dabei. Spätestens jetzt kann Weihnachten kommen!

Mit diesen Eindrücken des stimmungsvollen Adventskonzertes wünschen wir der gesamten Schulgemeinde frohe Feiertage!

Winterkleidung als Weihnachts- wunder

Wenn das kein Weihnachtswunder ist! Der Aufruf kam kurzfristig und für viele eher ungelegen, sind doch in diesen letzten Tagen vor Weihnachten die meisten privat wie schulisch stark belastet. Dennoch haben wir am SG mit Unterstützung der SV an einer Spendenaktion des Ev. Kirchenkreises und der Ev. Jugend Schwalm-Eder teilgenommen - ein drittes Mal im zu Ende gehenden Jahr 2022. Gesucht war im Rahmen der Aktion „christmas present“ Winterkleidung als Weihnachtsgeschenk für Menschen in der Ukraine, denen es angesichts des Krieges am Nötigsten fehlt. Doch wann kommt Not schon gelegen?

Viele aus der Schulgemeinschaft machten spontan mit, dazu auch Menschen, die sich dem SG verbunden fühlen. Sie alle lenkten im vorweihnachtlichen Trubel den Blick von ihren persönlichen „to dos“ auf das, was andere brauchen. Sie ließen sich anrühren von der Not und trugen innerhalb weniger Tage einen stattlichen Berg Spenden zusammen: Die einen packten ihr ehemaliges Lieblingsstück aus dem letzten Winter ein. Andere brachten kisten- und säckeweise Mäntel, Jacken, Mützen, Schals, Pullover, Schneehosen, Winterstiefel oder wärmende Decken. Manche nutzten zudem ihre Kontakte, um über die Schulgemeinde hinaus weitere Personen zum Spenden zu motivieren. 

Allen, die durch ihre Spende oder ihr persönliches Engagement daran mitgewirkt haben, dass Menschen in der Ukraine zum Weihnachtsfest mit warmer Kleidung Hoffnung geschenkt wird, sei ganz herzlich gedankt!

 

  • 1
  • 2