Projekt „Stark in die Zukunft“

Alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 hatten in der Zeit vom 16. bis 30. Januar Gelegenheit an dem Projekt „Stark in die Zukunft“ teilzunehmen. Die CCO Netzwerke sind ein Institut für Organisation und Persönlichkeitsentwicklung. Das Programm dient der Förderung der psychosozialen Gesundheit von Schülerinnen und Schülern. Für die Bewältigung von Herausforderungen in der heutigen Gesellschaft braucht man persönliche Kompetenzen und Selbstreflexion. Das Projekt verfolgt das Ziel die psychosoziale Gesundheit der Schülerinnen und Schüler zu stärken und ihnen somit Handlungsmöglichkeiten aufzuweisen, die sie befähigen den Herausforderungen standzuhalten.

Die Themen „Resilienz“ und „Selbstwirksamkeit“ waren Inhalt der insgesamt drei Termine. Die sehr nette und kompetente Teamerin erarbeitete zunächst mit uns eine Definition der Begriffe.

In Arbeitsgruppen sammelten wir dann mögliche Quellen der Resilienz. Auf einem Arbeitsblatt konnten wir dann jeder unsere persönlichen Resilienzquellen eintragen. Ein Fragebogen zum Thema „Wie widerstandsfähig bist du – wie ist deine Resilienz?“ zeigte dann persönliche Stärken und Schwächen.

Das zweite Modul „Selbstwirksamkeit“ wurde ebenfalls in Gruppendiskussionen, Einzelarbeit und mit Hilfe von Fragebögen besprochen.

Besonders gut hat uns das „Glückstagebuch“ gefallen, in dem jeder während des Projekts täglich eine Situation notierte, die sie oder ihn glücklich macht. Das Projekt hat dazu beigetragen sich mit persönlichen Stärken und Schwächen auseinanderzusetzen. Initiiert wurde es über die Schulsozialarbeit. Wir freuen uns auf die Fortsetzung im Herbst zum Thema „Stress“.