Willkommen am Schwalmgymnasium: Startseite
Deutsch
Samstag, 24. September 2016
Bildungspaket


Wer ist gerade online?
5 registrierte Benutzer sind online. Gegenwärtig eingeloggt sind: jakobdietz, StephanieTurschwelFreitas, Himmelfahrt, SophieAulenbacher, NiklasFischer



Recherche Mediathek

Neuigkeiten

04.09.16

Abschlussbilanz SG-Shop 2015/2016 2. Halbjahr

441,51 € Gewinn konnte der SG-Shop innerhalb von knapp sechs Monaten erzielen.Für diese...

02.09.16

Ersatzhaltestelle Leimsfeld

Ab Freitag, 2. September 10:00 Uhr wird der Fahrweg von Bus 490 und 493 auf Grund der Erneuerung...

01.09.16

Fahrplanänderungen zum 29.8.2016

Zum 29.08.2016 hat es einige Änderungen in den Busfahrplänen ergeben. Die Linie 396 bleibt...

25.08.16

Erster Schultag am Schwalmgymnasium

Am Montag, 29. August 2016 beginnt der Unterricht am Schwalmgymnasium in den Klassen 6 – Q3...


Presse

24.03.16

www.hna.de: Gedenkstätte, Schwälmer Gymnasien und Hephata planen Anne-Frank-Ausstellung

Die Ausstellung „Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte" des Anne-Frank-Hauses Berlin...

09.03.16

www.hna.de: Mit bunten Plakaten: Voller Motivation ins Abi

Am Ende steht der Prüfungsmarathon: Hunderte Oberstufenschüler stellen sich in den kommenden Tagen...

06.01.16

www.hna.de: Im Kampf gegen den Blutkrebs

Seit kurzem ist das Schwalmgymnasium die erste Schule in Hessen, die sich offiziell...

23.12.15

www.hna.de: Besinnliches in Noten

Das Adventskonzert des Schwalmgymnasiums konnte sich auch in diesem Jahr eines überaus großen...

Busverbindung Salmshausen / Röllshausen

Da die Straßenmeisterei Schwalmstadt mit den Baumfällarbeiten schon früher fertig wird, können ab morgen (20.09.2016) alle Haltestellen wieder regulär bedient werden.

Winfried Kahlhöfer (NSE)

 


Baustellenfahrplan Linie 464 ab 29.8.2016

Aufgrund der noch andauernden Baustelle auf der B 254 im Bereich Leimsfeld, Gebersdorf wird die Bedienung Rörshain und Wolfshainsiedlung weiterhin mit der Linie 464 durchgeführt. Durch die geplanten Fahrplanänderungen zum 29.8.2016 muss auch der Baustellenfahrplan der Linie 464 angepasst werden. Die Baumaßnahme wird voraussichtlich noch bis zu den Herbstferien andauern. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Download: Fahrplan Linie 464 (pdf)

Viola Wannemacher (NSE)


„Logout statt Knockout“ – ein Blick auf die Mediensucht

Kurz vor den Sommerferien war es wieder so weit – um das Sommerloch sinnvoll nutzen zu können, engagierten wir erneut  David Hempler, Projektleiter des Mediensuchtpräventionsprojekts „Logout statt Knockout“  für die Klasse 8B des Schwalmgymnasiums. Das Angebot dieses Projekts stammt aus der Hephata Diakonie, die über das Beratungszentrum der Hephata Förderschulen das MedienSuchtPräventionsprojekt ins Leben gerufen hat.  Hierbei geht es hauptsächlich um die Sensibilisierung neuer Medien, um Kindern und Jugendlichen eine sinnvolle, verantwortliche und vor allem reflektierte Nutzung des Internets bewusst zu machen. weiterlesen

Christina Möbus


Neuer Mensa-Caterer

Seit diesem Schuljahr wird die Firma frisch menü GmbH aus Baunatal das Catering im Schwalmgymnasium übernehmen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und möchten Ihnen einige wichtige Informationen zur Bestellung und Bezahlung mitteilen.

Wir kochen täglich frisch, mit besten Zutaten aus der Region. Dank sorgfältiger Zubereitung und kurzer Wege bekommen Sie von frisch menü immer ein leckeres Mittagessen.

Die Firma frisch menü GmbH Baunatal beliefert seit nunmehr 40 Jahren Kitas, Horte, Schulen, Seniorenheime, Krankenhäuser, Firmen und Senioren (Essen auf Rädern). Wir verfügen über langjährige Erfahrung bei der Verpflegung von Kindergärten und Schulen. weiterlesen

Downloads:
 - Anmeldeformular zur Online-Bestellung (pdf)
 - Informationsblatt (pdf)

Ihr frisch menü Team 


Zwei Schülerinnen des Schwalmgymnasiums an der MINT-Summer School in Marburg

An fünf spannenden Tagen (vom 04.07. bis zum 08.07.2016) bekamen  die beiden Schülerinnen der Einführungsphase, Aleyna Karadavut und Aylin Kemi , in der MINT-Summer School für Mädchen, welche zum zweiten Mal stattfand, zahlreiche Einblicke, wie in der Physik, Chemie, Biologie, Informatik und Mathematik gedacht und gearbeitet wird. Die MINT-Summer School fand jeden Tag an einem anderen Fachbereich der Philipps-Universität in Marburg statt, meist im Stadtzentrum oder auf den Lahnbergen.

Eine Woche lang lernten die Schülerinnen Tag für Tag einen dieser Fachbereiche kennen. Ihnen wurden wissenschaftliche Probleme dargestellt,  die sie dann selbstständig mit Hilfe interessanter Experimente lösen konnten – natürlich unter fachlicher Anleitung. In den Mittagspausen ging es gemeinsam in die Mensa, wo Gelegenheit gegeben war, sich mit Studierenden der MINT-Fächer über das Studium und die Zeit nach dem Abitur auszutauschen. weiterlesen

Aleyna Karadavut und Aylin Kemi


Badende Büffel und Bauen für Insekten

Bei schönstem Sommerwetter unternahm die Umwelt-AG zum Abschluss  des  Schuljahres eine Exkursion nach Momberg, um dort den Lehrgarten der Natur- und Umweltschutzgruppe zu besichtigen und aktiv mitzugestalten. Nach der kleinen Busreise konnten sich alle zunächst beim gemeinsamen Grillen stärken, um dann voller Tatendrang beim Bau eines Insektenhotels mitzuwirken. Beim Befüllen der Fächer mit z. B. Lehm oder Schilfrohr waren fast schon architektonische Kompetenzen  gefragt und ganz nebenbei konnte die Konstruktion alter Fachwerkhäuser erläutert werden. Anschließend wanderten wir entlang des Hardtwassers, wo wir im vergangenen Herbst Flusskrebse wiederangesiedelt hatten, durch den Wald zu den Wasserbüffeln des Naturvereins. Michael Krieger vom Naturverein erklärte, die Wasserbüffel  seien wichtig für die Landschaftspflege des Hardtgrunds, da sie sich in den Laichgewässern vieler Froscharten abkühlen  und diese somit vor dem Verlanden bewahren. Damit konnte die Umwelt-AG ein gut funktionierendes Ökosystem hautnah erleben. weiterlesen

Tanja Neiber


Starke Bilder

Am Montag, den 20.06., erhielt die Klasse 9c im Kunstunterricht Einblick in die quietschbunte Pop-Art-Welt des Künstlers Daniel Geibel. Herr Geibel präsentierte auf Initiative seines Sohnes Gino sowohl einige seiner Werke aus der Gemälde-Serie „Starke und Positive“ sowie auch seine Airbrush-Arbeiten auf Fahrgeschäften. Für die Schülerinnen und Schüler war es spannend zu erfahren, wie ein Künstler arbeitet, woher er seine Ideen bezieht und wie man von der Kunst leben kann. Und auch in Daniel Geibels Bildern mit ihren positiven Motiven aus der Medien- und Alltagswelt muss sich der Betrachter, ähnlich wie in Werken von Andy Warhol oder Roy Lichtenstein,  die Frage nach Ironie und Kritik selbst beantworten. In einer anschließenden Praxisaufgabe wird sich auch die 9c kreativ mit Produkten der Konsumwelt auseinandersetzen.

Tanja Neiber