Sommerferien

Tolle Ferien wünschen euch die Mitarbeiter:Innen des Schwalmgymnasiums

Online-Unterstützungsangebot in den Sommerferien

Die Online-Plattform „Sofatutor“ stellt hessischen Schülerinnen und Schülern aller Jahrgangsstufen im Zeitraum vom 19.07. bis zum 27.08.2021 einen kostenfreien Zugang zur Verfügung.

Die Plattform verfügt über ein umfassendes Angebot an Lernvideos, interaktiven Übungen und Arbeitsblättern in 13 Fächern für alle Klassenstufen. Zusätzlich können die Schülerinnen und Schüler über die Plattform Lern-Unterstützung durch geschulte Lehrkräfte erhalten. Damit wird das individuelle und selbstständige Lernen gefördert.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem verlinkten Dokument. Der Zugangscode für unsere Schule lautet 8652-SOMMER-2021.

Downloads:

Zeugnisse und Luftballons – Das SG verabschiedet sich vom Abiturjahrgang 2021

Luftballons statt Regentropfen: Bei der offiziellen Entlassung des Abiturjahrgangs 2021 auf dem Schulhof des Schwalmgymnasiums zeigte sich auch das kurz zuvor noch unbeständige Wetter in Feierlaune. So konnten am Ende des Festakts und damit auch am Schlusspunkt der Schulzeit 84 Luftballons für 84 Abiturientinnen und Abiturienten in den Himmel über Treysa aufsteigen. Aber der Reihe nach.

Prüfende Blicke aus dem Fenster und auf die Wetter-App wurden am 9. Juli sicher in regelmäßigen Abständen geworfen. Denn die Frage, ob die Entlassungsfeier im Freien auf dem Schulhof stattfinden kann oder in die Festhalle verlegt werden muss, bewegte die Schülerinnen und Schüler, die dieses Jahr ihr Abitur erfolgreich bestanden hatten, sowie ihre Eltern und Geschwister. Die „wetterfeste“ Variante hätte nämlich aufgrund der Corona-Beschränkungen die Teilnahme nur jeweils eines Elternteils an der Zeugnisverleihung bedeutet. Zum Glück aber verzogen sich die Regenwolken rechtzeitig und ermöglichten den Hauptpersonen und ihren Familien einen stimmungsvollen Abschluss auf dem festlich geschmückten Schulgelände. Dort wurden, umrahmt von verschiedenen Reden und musikalischen Beiträgen, die Abiturzeugnisse verliehen.

Der stellvertretende Schulleiter Christoph Rehbein betonte in seiner Ansprache, dieser zweite „Corona-Jahrgang“ könne aufgrund der Umstände besonders stolz auf das Erreichen des Abiturs sein. Unterricht aus der Distanz, später in zwei verschiedenen Räumen mit hin- und herpendelnden Lehrkräften, Maskentragen, Lüften und Abstandhalten hätten die Qualifikationsphase geprägt. Trotzdem konnten 84 Abiturzeugnisse vergeben werden, 33 davon mit einer 1 vor dem Komma, viermal gab es die Traumnote 1,0. Doch noch wichtiger: „Alle sind gesund geblieben!“. Auch wenn die Abiturientinnen und Abiturienten auf viel Schönes wie die Kursfahrt, die obligatorischen Partys und sogar den Abiball verzichten mussten, hoffe er doch, dass sie die Schulzeit am SG insgesamt mit positiven Erinnerungen verbinden würden, so der stellvertretende Schulleiter.

Weiterlesen

Texte aus dem SG-ThinkTankOnline – Ethik KrEaTiV

In der Ethik beschäftigen wir uns oftmals mit dem Abstrakten, dem Nicht-Greifbaren. Wir tauchen in andere Welten und Sichtweisen ein, wir reflektieren und diskutieren Entwicklungen und Phänomene und wir versuchen dabei stets, die passenden Worte zu finden. Das gelingt uns manchmal am besten, wenn wir kreativ arbeiten. Die Sprache wird dann zu einem Ausdrucksmittel, das uns beinah unbegrenzte Möglichkeiten bietet.

In der Ethik-AG haben die Schüler_innen das Medium Sprache auf vielfältige Weise genutzt: Sie sind in eine Welt ohne Licht eingetaucht, sie haben die aktuelle Pandemie reflektiert, sie haben ein Bild in Sprache gefasst und sie haben das Warten auf die Liebe in Reimform gefasst.

Wir sind stolz, dass wir nun am Schuljahresende einen kleinen Sammelband mit kreativen Beiträgen präsentieren können: SG-ThinkTankOnline – Ethik KrEaTiV.

Anne-Frank-Ausstellung

Seit dem 12.06.2021 befindet sich die Ausstellung über Anne Frank im Altbau der Schule. Schülerinnen und Schüler der Klasse 7a und der Klasse E/Rie haben sich mit der Biographie Anne Franks sowie der aktuellen Zeitung des Bildungsinstitut Anne Frank künstlerisch auseinandergesetzt. Dabei entstanden vielfältige Ergebnisse von der Rekonstruktion des Zimmers und des Hauses, in dem Anne Frank versteckt wurde, bis hin zur bildhaften Darstellung des Wunsches, was Anne Frank hätte in der Natur erleben können, wenn sie in Freiheit gelebt hätte. Die Ausstellung kann noch bis Ende des Schulhalbjahres besucht werden. Die Zeitungen und Karten, die bei der Ausstellung ausliegen, können für den Unterricht verwendet werden. Im angeführten Link kann die Ausstellung digital und mit einem Podcast zu Anne Frank verwendet werden.

Im Rahmen des Anne-Frank-Tages haben die ehemaligen Mentorinnen und Mentoren aus dem Jahrgang 9 an dem Projekt „Meet a Jew“ digital teilgenommen. Es handelte sich um ein  Gespräch über Kultur, Religion und Geschichte. Die SchülerInnen und Schüler stellten viele und interessante Fragen, die sehr offen und differenziert beantwortet wurden. Dazu schreibt Nicole Schwarz: „Bei dem Projekt ,,Meet a Jew“, bei welchem wir, die Mentoren und Mentorinnen, teilnehmen durften, bekamen wir die Möglichkeit uns mit zwei jüdischen Personen zu unterhalten. Dabei stellten wir viele Fragen über das Judentum, aber auch über verschiedenste Themen. Diese Veranstaltung sollte man auf jeden Fall wiederholen, auch in verschiedensten Formen, da ein persönlicher Austausch sehr essenziell ist, denn so kann man auch Dinge ansprechen, die schneller unter den Tisch fallen würden.“

Allen Teilnehmenden gilt ein herzlicher Dank für die Umsetzung der Ausstellung und des engagierten Austausches!

Link für die Ausstellung:
https://padlet.com/Schwalmgymnasium_JAR/tx6q5sjyby65tyee

Weitere Beiträge ...

  • 1
  • 2