Unterricht der Klassen 5 - 10

Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

nach einer mehr als zweimonatigen Unterbrechung kann ab dem 18. Mai auch für die Klassen 5 – 10 endlich wieder Unterricht im Schulgebäude stattfinden.

 

Um die strengen Hygiene- und Abstandsregeln einhalten zu können, werden wir neben den Oberstufenkursen der Q2 an jedem Unterrichtstag jedoch nur zwei weitere Jahrgangsstufen in der Schule unterrichten können. Der Unterricht für die einzelnen Klassen wird dadurch im Regelfall nur an jedem dritten Schultag und somit an ungefähr acht Tagen bis zu den Sommerferien möglich sein. Für die anderen Tage werden die Schülerinnen und Schüler weiterhin zu Hause durch ihre Lehrkräfte mit Arbeitsaufträgen und Unterrichtsmaterialien versorgt.

Schülerinnen und Schüler, die bei einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus dem Risiko eines schweren Krankheitsverlaufs ausgesetzt sind, oder mit Angehörigen einer Risikogruppe in einem Hausstand leben, werden auf Antrag nach ärztlicher Bescheinigung vom Präsenzunterricht befreit.

Vorrangig werden wir uns bemühen Präsenzunterricht in den Hauptfächern zu ermöglichen. Da auch mehrere Lehrkräfte zur Risikogruppe zählen und einige als solche die Fortführung des Fernunterrichts vorziehen, werden wir jedoch auch in einigen Nebenfächern Unterricht erteilen.

Zur Durchführung des Unterrichts werden wir jede Klasse in zwei Gruppen aufteilen, von denen jede in einem fest zugewiesenen Raum unterrichtet wird. Die an einem Tag unterrichteten Fächer werden sich in den beiden Gruppen nur in der Reihenfolge unterscheiden, sodass die Gesamtklasse am Ende ihres Schultages auf demselben Stand sein sollte.

Da die Sicherstellung der einzuhaltenden Abstände vor allem in einer Mittagspause kaum zu gewährleisten wäre, Mensa und Cafeteria weiterhin nicht zur Verfügung stehen und die Abfahrtzeiten von Bus und Bahn nachmittags zusätzliche Herausforderungen darstellen, werden wir uns auf den Unterricht in vier 65min-Blöcken von 7:30 Uhr bis 12:40 Uhr beschränken.

Auch wenn wir von einem normalen Schulbetrieb noch länger weit entfernt sein werden, ermöglicht uns dieser nächste Öffnungsschritt zumindest ein erstes Wiedersehen. Viele Fragen, die aus Ferne nur schwer geklärt werden konnten, lassen sich von Angesicht zu Angesicht sicherlich wieder leichter stellen und beantworten, sodass auch der weiterhin erforderliche Fernunterricht davon profitieren wird.

Dafür, dass dieser ohne vorherige Erprobungsmöglichkeit und mit oft sehr eingeschränkten technischen Möglichkeiten in den vergangen Wochen in den allermeisten Bereichen sehr gut funktioniert hat und mit den dabei gesammelten Erfahrungen schrittweise optimiert werden konnte, danke ich Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern aber auch den unterstützenden Eltern ganz herzlich.

Weitere Informationen mit dem konkreten Stundenplan sowie Hinweisen zu unseren schulischen Verhaltens- und Hygieneregelungen erhalten die Schülerinnen und Schüler im Verlauf dieser Woche auf den gewohnten Informationswegen über die Klassenleitungen.

Herzliche Grüße

Frank Siesenop

Drucken E-Mail