Félicitations! Herzlichen Glückwunsch!

Auch in diesem Schuljahr haben insgesamt 13 Schülerinnen und Schüler der aktuellen Jahrgangsstufen 9 und Q2 das französische Sprachdiplom DELF (Diplôme d`Etudes en Langue Francaise) erfolgreich bestanden.

Charlotte Preuß, Livia Martin, Paula Schote, Jannis Exner, Aurelius Machulik und Tabea Reiß erreichten das Sprachniveau A2. Laura Hohmann, Annika Wienzek, Emma Roßbach, Alicia Stehl, Marie Friesen und Nils Tettschlag absolvierten ihre Prüfungen in der Niveaustufe B1.

Bereits im vergangenen Schuljahr nahmen die Schülerinnen und Schüler an den DELF- AGs teil, die von Frau Vagt und Frau Dehnert geleitet wurde. Dabei wurden die geforderten Kompetenzen geübt und vertieft.

Insgesamt umfasst das Sprachdiplom die Bereiche Hörverstehen, Leseverstehen, Schreib- und Sprechkompetenz mit Alltagsbezug. Das Sprachdiplom ist international anerkannt, es können verschiedene Niveaustufen absolviert werden. Das Schwalmgymnasium bietet die Vorbereitung seit vielen Jahren interessierten Schülerinnen und Schülern an.

Wie war’s?

…eine großartige Möglichkeit, unser Französisch zu verbessern und natürlich eine tolle Motivation, um dafür zu lernen. Durch das Lernen in einer kleineren Gruppe, welches es ermöglicht hat, individueller auf die einzelnen Bedürfnisse der Schüler einzugehen, war die Lernatmosphäre stets sehr entspannt und man konnte zugleich viel Neues dazulernen. Wir wurden sowohl in Präsenz als auch im Homeschooling unterrichtet, wodurch wir auch neue Methoden ausprobieren konnten.

Nach viel Zeit der Vorbereitung, die bei uns pandemiebedingt verlängert wurde, trennte uns von der mündlichen Prüfung bald nur noch die Zugfahrt nach Kassel, während der wir angespannt, freudig und quirlig zugleich waren. Wir fragten uns gegenseitig ab und stellten uns die vorbereiteten Monologe vor. Für die mündliche Prüfung hatten wir uns sehr unterschiedlich vorbereitet. So war vom entspannten Gar-nicht-lernen bis zum Dauerlernen in den Sommerferien alles dabei!

Trotz einer allgemein großen, aber auch gut gelaunten Nervosität vor der mündlichen Prüfung, die durch das Sprechen mit Muttersprachlern ein ganz besonderes Ereignis für alle Schüler, die eine Fremdsprache lernen und sich für Sprache interessieren, war, war es sehr interessant, diesen Tag zu erleben.

Natürlich war die Sprachprüfung freiwillig, was uns allerdings nicht davon abhielt, schon Monate vor der eigentlichen Prüfung aufgeregt zu sein. Im Nachhinein hätten wir uns gar nicht so viele Sorgen machen müssen, wir haben alle bestanden und es war eine schöne Erfahrung. Es macht auch einfach Spaß, gemeinsam aufgeregt zu sein und sich auf eine besondere Prüfung vorzubereiten.

Insgesamt ist es ein unglaublich tolles Gefühl, zu sehen, dass man mit ein wenig Fleiß etwas erreichen kann. So sind wir alle froh, diese Hürde geschafft zu haben, die insbesondere für die LK-Schüler und Schülerinnen der Jahrgangstufe Q im Hinblick auf das Abi natürlich auch eine echt gute Vorbereitung war! Wir würden uns auf jeden Fall immer wieder dazu entscheiden, daran teilzunehmen, und wer weiß, vielleicht sind wir ja bald bereit für ein nächstes Level!

„Wer Lust an der französischen Sprache hat und diese vertiefen möchte, für den ist die Sprachprüfung DELF genau das Richtige“, bestätigen auch Livia Martin und Charlotte Preuß aus der Jahrgangstufe 9 und können es empfehlen.

Die offiziellen Zertifikate wurden Anfang März von Herrn Cimiotti, Frau Vagt, Frau Dehnert und Herrn Spenner überreicht.

Wer Interesse hat und weitere Informationen haben möchte, kann sich an Frau Vagt und Frau Dehnert wenden.

Drucken E-Mail