Finn Leon gewinnt mit Charlie

Wer innerhalb kürzester Zeit schaurigen Gestalten gegenübersteht, in gefährliche Kämpfe mit magischen Wesen gerät, unheimliche Visionen hat, plötzlich in Gewehrläufe blickt und einen verrückten Schokoladenfabrikanten trifft, der ist -hoffentlich- in der Welt der Literatur gelandet. Genauer gesagt: beim diesjährigen Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs aller 6. Klassen. Diese waren am 14. Dezember in der Mediathek des SG jeweils mit zwei Vertreterinnen ins Rennen um den Titel gegangen, nur die 6a schickte mit Finn Leon Decher einen Jungen an den Start. Eine gute Wahl…

Weiterlesen

Kleiderzauber - Umwelt-AG verwandelt alte Kleidung in neue Lieblingsstücke

Eine magische Stimmung lag in der Luft, als man am 01. Dezember die Mensa des Schwalm- gymnasiums betrat. Es glitzerte und funkelte über Stapeln von Hosen, Oberteilen und Accessoires. Diese konnten die Mitglieder der Schulgemeinde an diesem Tag abgeben, um sie gegen neue Kleidungsstücke einzutauschen. Aus einem alten Rock wurde so ein neues Kleid und für einen nicht mehr gebrauchten Pullover wurde ein kuscheliger Schal nach Hause getragen.
Ziel des von der Umwelt-AG organisierten Kleidertauschs war es, alle Beteiligten für den Konsum von Kleidung zu sensibilisieren. Kinderarbeit, Umweltverschmutzung im Baumwollanbau oder ein immenser CO2-Ausstoß durch Transportwege kleben an vielen Kleidungsstücken. Ihnen ein längeres Leben zu schenken und bewusster einzukaufen sind Möglichkeiten, um nachhaltiger zu handeln.
Abgerundet wurde das magische Erlebnis von zauberhaften Drinks und Snacks, die Abiturient*innen und Schülervertretung verkauften. Und so rieselte zuhause bestimmt noch aus einigen Tragetüten der Zauberstaub.

10B spendet an Familien- zentrum für krebskranke Kinder

Bereits vor den Sommerferien veranstalteten wir, die Klasse 10B, einen Kuchenverkauf auf dem Schulhof des SG. Ziel unserer Klasse war es, möglichst viel Geld für eine Spende an das Familienzentrum für krebskranke Kinder in Gießen einzunehmen. Am Ende kamen 150 Euro zusammen.

Wir hatten uns zunächst überlegt, das gesammelte Geld persönlich in Gießen zu übergeben. Dann aber erfuhren wir in Gesprächen, dass einer unserer ehemaligen Grundschullehrer selbst als Vater von zwei Kindern betroffen war und durch den Verein bereits unterstützt wurde. Am 1. November 2022 kam Herr Weidemeyer schließlich in unsere Klasse. Er berichtete von seiner Zeit mit seinen Kindern in Gießen und zeigte uns einige Fotos der Einrichtung. Alle Schülerinnen und Schüler unserer Klasse waren sich am Ende einig, dass diese Spende besonders war. Wir danken Herrn Weidemeyer für seine Zeit, die er sich genommen hat, und für seine persönlichen Worte. Den Angehörigen und den Mitarbeitern des Zentrums für krebskranke Kinder in Gießen wünschen wir weiterhin alles Gute!

  • 1
  • 2