Apfelbäume im Schnee

Am Freitag vor den Osterferien trafen sich Vertreter der 5. Klassen mit der Umwelt-AG sowie Helferinnen aus der Q4 zu einer ganz besonderen Aktion. Im Schulgarten sollten Apfelbäumchen einziehen und die 5. Klassen durften für diese die Patenschaft übernehmen.

Bei recht eisigen Temperaturen suchten sich die Kinder aus der 5a, 5b und 5d „ihren“ Baum aus. Gespendet hatte die drei Bäume der Naturverein aus Momberg, zu dem seit einigen Jahren durch das Flusskrebsprojekt eine Kooperation besteht.  Aufwärmen durch Graben war  allerdings nicht möglich, da die Schulgarten-AG die Pflanzlöcher bereits im Vorfeld ausgehoben hatte. Herr Appel erklärte noch, worauf es beim Pflanzen ankomme und dann wurden die jungen Bäume in die Erde gesetzt, sorgfältig angebunden und mit einem Drahtgitter vor unliebsamen Nagern geschützt. Trotz leichten Schneefalls standen die neuen Apfelbauern nach getaner Arbeit mächtig stolz vor ihrem Werk. Nun können die Paten im Laufe ihrer Schulzeit ihre Bäume beim Wachsen begleiten, sie pflegen und sicher eines Tages auch den ein oder anderen geernteten Apfel verspeisen.

Drucken E-Mail