SG-Sprinttalente auf dem Siegerpodest

Durch ihre starken Leistungen beim Sprintcup der Talentfördergruppen der nordhessischen Schulen, der im März in der Langenberghalle in Baunatal-Großenritte ausgetragen worden war, hatten sich Mira Kuchar, Hannah Wurmbäck und Paul Auer (alle 6B) sowie Jaron Effner (6A) und Adrian von Dobschütz (6C) für das Sprintcupfinale der jeweils besten acht nordhessischen Nachwuchssprinterinnen und Nachwuchssprinter qualifiziert. Diese beiden Finalläufe wurden nun am 25. Mai im Rahmen der Hessischen Meisterschaften der Erwachsenen im Kasseler Auestadion ausgetragen.

sg team sprintcupfinale 02

 

 

 

 

Beim 75m-Sprint der Jungen, zu dem einige der Qualifizierten aufgrund zeitgleich stattfindender Wettkämpfe leider nicht antreten konnten, sicherte sich Paul Auer in einem Fotofinish den 2. Platz. Mit 10,82s trennte ihn von Jaron Effner (10,86s) nur ein Wimpernschlag. Als Vierter in 11,24s vervollständige Adrian von Dobschütz das sehr gute Ergebnis der SG-Jungs.

Dass die schnellsten Nachwuchssprinter Nordhessens am Start waren, zeigten auch die Zeiten des sehr engen Rennens der Mädchen.

Hannah Wurmbäck verbesserte ihre erst in der vergangenen Woche bei den nordhessischen Meisterschaften in Bad Sooden-Allendorf aufgestellte persönliche Bestzeit über 75m nochmals um 17 Hundertstelsekunden auf nun 10,48s und sprintete auf den 2. Platz. Mira Kuchar, die in der zusammengefassten W12/13-Klasse zum jüngeren Jahrgang gehörte, wurde in 10,88s Siebte.

    sg team sprintcupfinale 01

Drucken E-Mail