Erstmals Sportmentorinnen und Sportmentoren am SG

Im Sinne einer „Sport- und bewegungsfreundlichen Schule“ bietet das Hessische Kultusministerium in Kooperation mit den Sportfachverbänden Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich zu „Schülermentorinnen und Schülermentoren im Sport“ ausbilden zu lassen.

Im Oktober nutzten mit Elias Figge, Laurenz Kuhn, Alicia Stehl (alle 10a), Elias Elert, Mark Heckel, Anna Held, Valeska Nierath (alle 10c) und Ann-Sofie Stumpf (8D) acht Schülerinnen und Schüler des SG dieses Angebot und nahmen an einem einwöchigen Lehrgang, dessen Kosten durch den Elternbund des Schwalmgymnasiums übernommen wurden, teil.

Die Schülermentorenausbildung basiert in ihrer methodischen und inhaltlichen Ausrichtung auf dem Konzept der Übungsleiterassistentenausbildung und gibt den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern das nötige Know-How an die Hand, um gemeinsam mit einer Sportlehrkraft im schulischen Rahmen an Sportaktivitäten und –veranstaltungen kreativ mitzuwirken und zu helfen.

Den Jugendlichen wird auf diesem Weg die Möglichkeit gegeben, sich noch mehr mit ihrer Schule zu identifizieren, soziale Kompetenzen sowie Verantwortungsbewusstsein weiterzuentwickeln und eine Vorbildfunktion für andere Schülerinnen und Schüler auszuüben oder sich auch in die Arbeit des eigenen Sportvereins einzubringen.

Die Ausbildung ermöglicht nun vielfältige Einsatzmöglichkeiten in der Schule, wie beispielsweise die Unterstützung der Durchführung der Bundesjugendspiele und der Schulsport-AGs, die Mitbetreuung der Schulmannschaften „Jugend trainiert für Olympia“ und die Mitarbeit im Ganztagsangebot.

Drucken E-Mail