Neue Cannabis-Prävention ergänzt das Suchtpräventionskonzept am Schwalmgymnasium

Auch in diesem Schuljahr nehmen wieder einige Klassen am bundesweiten Klassenwettbewerb Be Smart – Don’t Start teil. Dieser Wettbewerb richtet sich hauptsächlich an die Klassenstufen 6 bis 8, da die meisten Jugendlichen in diesem Alter mit dem Rauchen beginnen.

Die Klasse verpflichtet sich vom 11. November bis 30. April rauchfrei zu bleiben, womit der Einstieg in das Rauchen verhindert bzw. verzögert wird und die derzeitig positive Entwicklung beim Rauchverhalten von Jugendlichen stabilisiert wird. Im Rahmen des Klassenwettbewerbs kann die Klasse zusätzlich an einem Kreativwettbewerb teilnehmen. Die Klasse 7B hat tolle Gedichte zum Thema „Rauchen“ verfasst und ein Video gedreht. Beides wird bei der Kommission des IFT-Nord eingereicht.

Drei Klassen der Jahrgangsstufe 8 konnten Ende Januar mit dem von der Fachstelle für Suchtprävention des Schwalm-Eder-Kreises in Homberg angebotenen Jugend-Risiko-Check beginnen. Während des ersten Moduls, das als Klarsichtparcours aufgebaut ist, werden die Schülerinnen und Schüler auf unterschiedliche Weise mit den Gefahren und Risiken des Alkohol- und Tabakkonsums konfrontiert. In weiteren Modulen kommen die Klassen mit dem Jugendkoordinator der Polizei sowie mit ihren Eltern ins Gespräch. Beide Gespräche werden durch die  Suchtpräventionsbeauftragte Frau Yvonne Schumann vertieft.

Den Jugend-Risiko-Check konnten alle Klassen 9 ebenfalls Ende Januar erfolgreich mit einem Test abschließen, bei dem die Klassen durch richtige Antworten jeweils etwa 90 € für die Klassenkassen erhielten.

Ergänzend zu den obigen Maßnahmen wurde in diesem Jahr erstmals auch eine Cannabis-Prävention in allen Klassen 10 durchgeführt. Hierbei handelt es sich um einen Lernparcours mit fünf Stationen. Das Ziel ist eine Entwicklung einer cannabisbezogenen Risikokompetenz sowie einer Teamfähigkeit.

Des Weiteren nimmt die Klasse 10C dieses Schuljahr als erste Klasse des Schwalmgymnasiums am Projekt klar bleiben teil. Die Klasse verpflichtet sich in 6 aufeinander folgenden Wochen auf riskanten Alkoholkonsum zu verzichten. Dieses Projekt verfolgt das Ziel, Jugendliche zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol anzuregen und dient zur Prävention bzw. Reduktion des riskanten Alkoholkonsums wie z.B. Rauschtrinken. Im Mai werden unter allen klar gebliebenen Klassen Preise verlost.

  RisikoCheck 2020 3 RisikoCheck 2020 5 GOEB Risiko Scheck 2020

RisikoCheck 2020 RisikoCheck 2020 2

Drucken E-Mail